UHRLE Betonfertigteilwerk

seit über 60 Jahren aktuell

Seit  den Fünfziger Jahren ist die Firma UHRLE in der Landwirtschaft tätig, ursprünglich im Hochsilobau, später dann in der Produktion und Montage von Fahrsilo-Betonfertigelementen. Aus dem ursprünglichen Säge- und Betonsteinwerk hat sich das Unternehmen mittlerweile zu einem Betonfertigteilwerk entwickelt, welches ausschließlich eigene Produkte herstellt, liefert und mit firmeneigenen Kranfahrzeugen montiert.

Des Weiteren ist die Firma UHRLE spezialisiert auf sämtliche Arten von Stütz-, Schütt- und Schutzwänden.
Ein weiteres Standbein ist der landwirtschaftliche Hoch- und Gewerbebau speziell mit Betonfertigteilen.

1950

Gründung der Firma mit Herstellung von Holzkisten bzw. Paletten durch den gerlernten Zimmermann, Herrn Hermann Uhrle.

1954

Herr Uhrle verfolgte seine Idee, Beton-Bimssteine für den Hausbau herzustellen. Somit war ein neues Produkt bei der Firma UHRLE erhältlich.

1960

Beginn als einer der ersten Hochsilobau-Hersteller durch den Neubau eines Sägewerks.

1980

Erweiterung der Produktpalette durch die Herstellung von Fertigteil-Güllehochbehältern.

1989

Eine neue Ära begann mit Schwerpunkt im Fertigteil-Fahrsilobau. Übergabe der Firma von Herrn Hermann Uhrle an seinen Sohn Hermann Uhrle Jun. Somit blieb das Unternehmen weiterhin im Familienbesitz.

2017

Im September 2017 übernahm Herr Maximilian Röser als Geschäftsführer die Firma UHRLE, die Herr Hermann Uhrle Jun. erfolgreich führte, mit allen Mitarbeitern und der gesamten Produktpalette. Herr Röser wuchs ebenfalls in einem Familienbetrieb (Branche Betonwerk) auf, somit kann durch den Firmenwechsel ein Familienunternehmen in der Betonfertigteil-Branche weiterleben.

Die Firma UHRLE in den 50er Jahren

UHRLE Betonfertigteilwerk im Jahr 2016